Road Trip mit Accor Hotels und Europcar auf den Strassen von der “Grand Tour Switzerland“

September 2, 2017

1 Tag: Von Zürich nach Bern 

 

In Kloten habe ich bei Europcar  den Tesla Model X abgeholt ( https://www.europcar.ch/mieten-Sie-einen-Tesla-Model-X-oder-S-in-der-Schweiz )

 

 

nach einer sehr lieben Einweisung habe ich mich auf den Weg gemacht von Zürich auf Rapperswil über den Seedamm nach Rothenthurm. Dort hat es ein es der schönsten Moorlandschaften der Schweiz. Von Rothenthurm hat mich der Weg nach Schwyz geführt, eine wunderbare Altstadt im Talkessel, umgeben von der grossen und kleinen Mythen sowie dem Stoos und der Rigi Hochflue. 

 

 

 

Weiter ging es nach Luzern bis Willisau durch die traumhafte Unesco Biosphere Reserve von Entlebuch. Auf 400 Quadratkilometern breitet sich eine mystische Welt aus, die Ruhe, Inspiration und Entspannung verspricht: Unberührte Moorlandschaften, idyllische Alpweiden oder die majestätisch in den Himmel ragende Schrattenfluh sorgen für Erlebnisse der ganz besonderen Art.

Mit einer freundlichen Begrüssung im Hotel Novotel Bern Expo ( http://www.novotel.com/de/hotel-5009-novotel-bern-expo/index.shtml) habe ich mein Tagesziel erreicht. Aus dem 8 Stock mit Blick auf die Bergwelt von Bantiger bin ich erwacht.

 

2 Tag

 

Mit einem leckeren Frühstück bin ich gut gestärkt in den Tag gestartet. Der Regen bestimmte das Tagesprogramm. Von Bern bis nach Lausanne hatte es nur geregt. Von Bern aus für mich der weg nach Thun. Thun wird als Tor zum Berner Oberland bezeichnet. Die Stadt liegt am Ausfluss der Aare aus dem Thunersee.

 

 

 

Auch sehr Interessante Orte in Thun sind die 3 Museen.

Das Kunstmuseum Thun wurde 1948 gegründet. Der Schwerpunkt seiner Ausstellungen liegt bei der Gegenwartskunst. Einmal pro Jahr wird eine Ausstellung mit Werken aus der Sammlung präsentiert. Ein Sammlungsschwerpunkt bildet die Schweizer Pop Art.

Das Schlossmuseum präsentiert neben Exponaten zur Lokalgeschichte und zur Schweizer Militärgeschichte unter anderem auch bedeutende Sammlungen von Thuner Majolika und antikem Spielzeug.

In einem Pavillon im Schadaupark ist das Thun-Panorama von Marquard Wocher zu besichtigen, das älteste erhaltene Rundpanorama der Welt aus dem 19. Jahrhundert.

 

 

 

Nach dem ich Thun hinter mich gelassen habe, hatte ich sehr grosse Vorfreude auf die bekannteste Kurven in der Schweiz in der nähe der Wunderschöne Seeuferstadt Beatenberg. Mit viel regen von Oben ist es mir gut gelungen paar shots zu machen.

 

 

 

Nach der nass kühlen Wanderung führt mich meine Reis weiter nach Interlaken von da aus in das sehr schöne Simmental wo man leider die Berge nicht richtig erkennen konnte weil die Wolken so Tief hingen, somit habe mich entschlossen meine Reise ohne Stopp bis nach zum Chateau de Gruyeres fort zusetzten.

 

 

 

 

 

Das historische Städtchen Gruyères, auf Deutsch Greyerz, hat bis heute sein mittelalterliches Ortsbild bewahrt. Die alte Grafenresidenz liegt auf einem Hügel über der Saane. Das Schloss aus dem 13. Jahrhundert ist heute ein Museum zu acht Jahrhunderten regionaler Architektur, Geschichte und Kultur. 

Im nahen Schlösschen St. Germain befindet sich das Museum H. R. Giger, das die fantastische Kunst des Oscar-Preisträgers und Alien-Schöpfers zeigt. Mitten im verkehrsfreien Städtchen liegt das 2009 eröffnete Tibet-Museum mit über 300 buddhistischen Skulpturen, Bildern und rituellen Werken aus verschiedenen Himalaja-Regionen. 

 

 Spät am Abend erreichte ich das Novotel Bussigny Hotel ( http://www.novotel.com/de/hotel-0530-novotel-lausanne-bussigny/index.shtml )in Lausanne wieder mit einen sehr Herzlichen Willkommen mit 2 kleinen Geschenken im Zimmer genoss ich den Abend in Lausanne. Mit eine kleinen fahre in ins Zentrum wo über den Dächern langsam die Sonne unter ging kehrte ich zurück in Hotel.

 

 

 

 

Tag 3 von Lausanne nach Genf mit Sonnenschein

 

Nach wieder einen sehr lecken Frühstück 6 Uhr morgens machte ich im auf dem Weg zum See Lac de Joux. Die herbe Schönheit des Joux-Tales und seines Sees begeistert und fasziniert mich sehr. Im Nordwesten des Kantons Waadt liegt der Lac de Joux im gleichnamigen Hochtal. Das Wasser fliesst aus diesem See nur unterirdisch ab.

 

 

Über den Col du Marchairuz für mich der Weg wo man auf der Rückseite der Pass Strasse einen Traumhaften Blick hat auf dem Genfersee ( ist der grösste See sowohl Frankreichs als auch der Schweiz. Er liegt an der Grenze zwischen der Westschweiz und der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes. Die Südwestspitze des Sees gehört zum Schweizer Kanton Genf, das Nordufer zum Schweizer Kanton Waadt und das Südufer grösstenteils zum französischen Département Haute-Savoie. Daneben hat der Kanton Wallis einen kleinen Anteil am östlichen Südufer. Der See wird in Haut Lac, Grand Lac und Petit Lac eingeteilt), Waadtland und die Alpen bis zum imposanten Mont Blanc. Der sanfte Abstieg durch lichte Wälder und grüne Weiden ist Wellness für die Seele.

 

 

 

Unten angekommen bei Nyon bin auch auf sehr schönen Seeuferstrasse bis nach Genf entlang gefahren. In Genf an gekommen habe ich für die letzte Nacht im Novotel Suites  Hotel ( http://www.novotel.com/de/hotel-5654-novotel-suites-geneve-aeroport/index.shtml )eingecheckt. Nachdem ich mich frisch gemacht habe bin ich ins Zentrum gelaufen das nur 3 km vom Hotel entfernt liegt. Das Zentrum von Genf war sehr Lebhaft mit traumhaften Blick auf dem Hausberg, den Genfersee und der Seepromenade.

 

 

 

Zurück angekommen im Hotel habe ich mich Bett parat gemacht und das Wetter gecheckt für den Letzten Tag mit dem Tesla und es sah nicht gut aus mit der Wettervorhersage. 

 

 

 

Der Tag 4 beginn wie der 2 Tag

 

Es war nur Regen Angesagt (leider). Nachdem sehr leckern Frühstück habe ich nicht auf dem Weg nach Zürich gemacht nach 3 Stunden im Regen bin ich wieder bei der Europcar Stadion in Kloten gut angekommen.

 

 

Ein sehr grossen Dankeschön geht an das Accor Hotel und deren Traumhaften Gastfreundlichkeit und Top Service.

 

 

 

Sowie an Europcar und Simone von iProspect für den Road Trip durch die Schweiz.  

 

 

 

 

Please reload