Biwak über dem Tal

Drei Freunde und eine Leidenschaft - die Fotografie.

Das Ziel war es, den Sonnenuntergang, die Milchstrasse über den Mythen und den Sonnenaufgang mit der Kamera einzufangen. Während dem Abendessen konnten wir den stimmungsvollen Sonnenuntergang genießen und vor Einbruch der Dunkelheit haben wir das Biwak eingerichtet. Gegen Mitternacht erschien die Milchstraße über dem Horizont. Leicht verschleiert von zarten Wolken, leuchtet das Zentrum der Milchstraße über den Mythen. Abseits von der Zivilisation und dem Lichtermeer der Stadt, konnten wir mit blossem Auge den spektakulären Sternenhimmel betrachten. Nach einem langen Tag übermannte uns schon bald die Müdigkeit. Mit dem summen der Mücken konnten wir einigermassen gut einschlafen und eine kurze Nacht geniessen. Das Zwitschern der Vögel hat uns dann am nächsten Morgen aus dem Schlaf geweckt. Was für ein friedlicher Moment, wenn die Natur um einen herum langsam erwacht. Die ersten Sonnenstrahlen bringen die Berggipfel zum Leuchten. Unglaublich, es war erst 5:30 Uhr und langsam bauten wir das Biwak wieder ab und liefen zurück zum Auto. Uns war wichtig, wenn wir die Nacht in der Natur verbringen, den Ort auch wieder so zu hinterlassen, wie wir in vorgefunden hatten. Nach einer solchen kurzen Nacht in der Natur gönnten wir uns ein feines Frühstück mit wunderbarem Blick auf denVierwaldstättersee.

Vielen Dank an Boris und Yannick für die Momente.